Rollen in der Gruppe

Wenn ihr in einer oder sogar in mehreren Gruppen ABOREA spielt, dann werdet ihr das sicherlich auch kennen: Jeder hat irgendwie eine bestimmte Rolle in der Gruppe. Das ist dann kein Rollenspiel, sondern für das Rollenspiel in der Gruppe. Gut zu sehen, dass nicht nur die Charaktere innerhalb des Trupps bestimmte Aufgaben haben.

Der Unterschlupfgewährer

In den Gruppen, in denen ich spiele, ist es durch die Bank weg so, dass es immer einen festen Ort gibt, an dem gespielt wird. Es ist nicht immer das Zuhause des Spielleiters, in dem wir uns treffen, aber in Runde X treffen wir uns auch immer an Ort X. Mögliche Experimente, den Spielort zu variieren, sind fehlgeschlagen.

Warum? Ich für meinen Teil kann sagen: Immer wieder an dem einen Ort zusammenzukommen ist etwas Bekanntes. Es ist so, wie es auch beim letzten Mal war. Und ich bin auch ein kleiner Sheldon: Ich. Will. Meinen. Platz. Ich sitze in jeder Runde immer auf dem gleichen Platz auf dem Sofa bzw. auf dem gleichen Stuhl. Wenn das mal nicht klappt, bin ich traurig. Auch, wenn Zeit zwischen den einzelnen Spieleabenden vergangen ist, fühlt es sich dann irgendwie doch immer wieder so an, als würde die Geschichte nahtlos weitergehen.

Die Auswahl des Rollenspielabendortes kann natürlich auf verschiedene Weisen gemacht werden:
Macht es Sinn, einen Ort zu nehmen, der für alle (bis auf den, der dort wohnt natürlich ;-)) gleich weit entfernt ist, wenn die Spieler von etwas weiter weg kommen?
Sollte man sich damit nicht beschäftigen müssen, könnte ausschlaggebend sein, wo es am gemütlichsten, schönsten, praktischsten ist. Oder wo der Tisch der beste ist. Oder die Couch die gemütlichste, je nachdem, wo ihr prinzipiell eher spielt. Oder wo am meisten Platz ist. Oder oder oder …

Ist das bei euch auch so oder spielt ihr an wechselnden Orten?

Der Fütterer

Irgendwer hat in der Runde auch immer etwas zu essen oder sogar zu trinken für alle dabei. Und wenn schon gegessen wurde, dann sind zumindest noch Snacks im Rucksack versteckt. Das ist nicht immer die Person, bei der gespielt wird. Aber – mal Hand auf´s Herz – habt ihr schonmal bei einem ABOREA Abend Hunger gelitten? Ist es nicht immer die gleiche Person, die kocht, Pizza bestellt oder anderweitig dafür sorgt, dass es allen in der Runde gut geht?

Wie handhabt ihr das mit dem Essen an euren ABOREA-Abenden?

Der Schriftführer

Auch, wenn wir alle von uns behaupten mögen, gute Gedächtnisse zu haben, so sollten manche Notizen, Mind Maps oder was auch immer – vor allem in langen Kampagnen – nicht fehlen. Und hier sind wir dann auch schon bei einer weiteren meiner Rollen in meinen Runden angekommen: Ich bin die, die schreibt. Ich notiere alles Wichtige (oder zumindest das, was ich für wichtig halte ;-)) und stelle meinen Mitstreitern die Notizen zur Verfügung. Gut, manchmal vergesse ich Passagen … oder habe sie anders verstanden, als die anderen … oder verstecke Easter-Eggs in den Notizen … Aber wie auch immer: Ich bin die Chronistin und manchmal kriege ich sogar kleine ingame-Belohnungen dafür, dass ich schreibe. Yay!

Schreibt ihr auch auf? Und wenn ja: Nach welchem Prinzip verteilt ihr die Rolle des Chronisten? Gibt´s bei euch auch Belohnungen? Aus welcher Perspektive werden eure Notizen erfasst?

Der, der es besser weiß

Ich für meinen Teil kann behaupten, dass ich die Menschen in meinen Gruppen wirklich sehr mag — ich möchte meine Freizeit ja auch mit netten Individuen verbringen. Und trotzdem gibt es in jeder Runde die Person, die es besser weiß (ich mag sie trotzdem ;-)). Meistens betrift das Regeln, Spielleiterentscheidungen, die Begründung von anderen Entscheidungen oder Teile der bereits erlebten Geschichte.

SL: „Als ihr vor 2 Sitzungen an der Kreuzung links abgebogen seid…“

Besserwisser: „Da sind wir aber rechts abgebogen und dann erst links…“

Alle anderen: „ääääh … wie kann man sich sowas merken!?“

SL: rollt mit den Augen.

Auch, wenn das Augenrollen durchaus angebracht ist, wird man irgendwann an den Punkt kommen, an dem es praktisch ist, dass die besserwissende Person den Mund aufmacht. Weil sie vielleicht die Truppe vor einem total party wipeout (deutsche Bedeutung: alle sterben) rettet oder anderweitige negative Konsequenzen vermeiden kann.

Na, wisst ihr es auch immer besser? 😉

Der Nervige

Das bezieht sich jetzt mal nicht auf den Spieler, sondern auf einen Charakter. Habt ihr nicht auch immer mindestens einen Charakter in eurer Gruppe dabei, der irgendwann nervig wird? Einen, der Blödsinn macht, über die Stränge schlägt, „merkwürdige“ Entscheidungen trifft oder einfach manchmal auch zu wenig Nutze zu sein scheint? Manchmal bin ich genau diese Person, manchmal habe ich sie aber auch neben mir sitzen. Da ich selbst Erfahrungen als diese Person gemacht habe, kann ich sagen: Der Spieler macht’s ja nicht mit Absicht. 😉 Der Charakter ist halt nun mal aufbrausend … oder ein bisschen verrückt … oder ein bisschen naiv … und wird vom Spieler so geführt, wie er eben ist. Trotzdem kann ich gut verstehen – und habe diese Blicke auch schon wie brennendes Feuer auf meiner Haut gespürt – wenn man „den Nervigen“ mit seinen Blicken töten oder zumindest von der nächsten, anstehenden Handlung abhalten möchte.

Wart ihr auch schonmal nervig oder seid ihr eher einer der „normaleren“ und bedachteren Charaktere?

Der Schweiger

Dann gibt es noch den Schweiger – das ist derjenige, der eigentlich gar nicht wegen des Rollenspiels in der Spielrunde da ist, sondern weil er es offenbar einfach mag, etwas mit den anderen Spielern (und natürlich auch dem SL) zu unternehmen. Er ist damit zufrieden, dem Treiben und der Geschichte zuzuhören. Er reagiert, wenn er angesprochen wird, aber hält sich sonst eher zurück, schweigt und genießt. Ein Schweiger kann aber auch sehr praktisch sein! So ein Spieler nimmt häufig gern eine Nischenrolle ein, die zwar eher selten gebraucht wird, aber dafür dann der Gruppe überraschend mal das Leben retten kann.

In diese Rolle kann man auch mal verfallen, wenn man einen schlechten Tag hatte. Kennt ihr das? Oder kennt ihr auch den Schweiger in der Gruppe?

Welche Rollen fallen euch noch ein, die ihr aus euren Gruppen kennt? Schreibt es uns in die Kommentare!

Eine Idee zu “Rollen in der Gruppe

  1. Topsy sagt:

    Sehr spannende Auflistung der Rollen, die die eigentlichen Spieler beim Rollenspiel einnehmen :’D

    Also in ungefähr 9/10 Fällen war ich bisher immer Unterschlupfgewährender&Fütterer und bin in mindestens 5/10 Fällen entweder der mit dem nervenden Char (weil ich mich nunmal an meine Rolle halte xD!) und/oder der Besserwisser :’D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.